Lesetipp für die ganze Familie

Ein kleines Buch mit einer großen Botschaft

Der kleine Eisbär wartet auf den Winter und den Schnee, damit er wieder richtig Schneefußball spielen kann. Doch der Winter kommt und kommt nicht. Verzweifelt verfasst er Briefe an die Tiere in aller Welt und macht sie auf die Situation aufmerksam. Der Koala in Australien, die Tiere Afrikas und der Pinguin am Südpol kommen ins Grübeln und sehen sich auch mit ihren eigenen Problemen konfrontiert, wie das fehlende Wasser in der Savanne und das schmelzende Eis am Südpol, und versuchen von nun an ihr Verhalten entsprechend zu verändern.

Der Klimawandel ist zwar in aller Munde, doch nun auch für kleine Kinder wunderbar aufbereitet und illustriert.

Unsere Umweltreferentin Kirsten Klein hat dieses Buch in der Bücherei Bruckmühl gefunden und es ihrer Tochter vorgelesen, die seitdem das Thema bestimmt und angstfrei immer wieder aufgreift.

So ist ihr auch die Idee gekommen, dass dieses Buch in jeder Kita und jeder Grundschule zur Grundausstattung gehören sollte. Auf ihre Bitte hin will Bürgermeister Richard Richter die Anschaffung für die Kindereinrichtungen gerne veranlassen.

In unseren Augen ist dies ein wichtiger Schritt, die Kinder früh zu sensibilisieren, damit unser Klima und unser Planet im Focus bleiben.

https://www.oekom.de/buch/vom-kleinen-eisbaeren-dem-es-zu-warm-geworden-ist-9783962381745?p=1

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel